Angebote im Wochenbett

✘ Wochenbettbetreuung

Die Betreuung durch eine Hebamme steht ihnen bis zu 12 Wochen nach der Geburt zu, egal ob Sie nach der Geburt gleich nach Hause gehen, oder noch ein paar Tage in der Klinik bleiben. Frühgeburten betreue ich mit ärztlichem Attest auch über die 12. Lebenswoche hinaus.

Diese Wochenbettbetreuung umfasst:

  • Beobachtung der Entwicklung des Kindes
  • Versorgung des Nabels
  • Unterstützung bei der Säuglingspflege
  • Früherkennungsmaßnahmen
  • Kontrolle der Gebärmutterrückbildung und der Wundheilung
  • Anleitung rund ums Stillen
  • Wochenbettgymnastik

Ich stehe Ihnen bei allen Fragen, Sorgen und Ängsten mit Rat und Erfahrung zur Seite.

Ab 4 Wochen nach der Geburt können Sie zu mir in die Praxis in die Babysprechstunde kommen. Termine vergebe ich nach Vereinbarung.

✘ Wochenbettsprechstunde
in der Praxis

Leider gibt es mittlerweile auch hier nicht mehr genügend Hebammen für die Betreuung in der Zeit nach der Geburt des Kindes. Eine Art Notfalllösung, um Ihnen auch ohne Hausbesuche einen guten Start zu ermöglichen, gibt es die Wochenbettsprechstunde bei mir in der Praxis. Anders als bei „normalen“ Wochenbettbesuchen, die bei Ihnen Zuhause stattfinden, treffen wir uns nach Anmeldung und verbindlicher Absprache bei mir in der Praxis. Sie können einen einmaligen oder regelmäßigen Termin vereinbaren, ganz wie es Ihren Bedürfnissen entspricht.

Die Kosten werden von der Krankenversicherung übernommen.

Zum ersten Termin sollten Sie folgendes mitbringen:

  • Mutterpass
  • Untersuchungsheft des Kindes
  • Ihre Krankenversicherungskarte
  • 
Einen medizinischen Mund-Nasenschutz oder FFP2-Maske
  • Dies ist nicht die Anfrage zu einer regulären Betreuung für das häusliche Wochenbett, sondern bezieht sich auf die Betreuung lediglich in der Praxis.
  • Die Hebammenpraxis ist keine Notfallambulanz!
    In dringenden Fällen müssen Sie sich an ihren Arzt oder Klinik wenden. Es können keine Hausbesuche erfolgen!

✘ Stillberatung

Auch nach Ende der Wochenbettzeit steht Ihnen Hebammenhilfe zu. Taucht ein Milchstau, eine Brustentzündung oder andere Stillschwierigkeiten auf, dann können sie weitere Beratungen durch mich in Anspruch nehmen.

Es werden acht (persönliche oder telefonische) Beratungen übernommen. Termine erhalten Sie nach telefonischer Absprache.

Sie suchen eine Hebamme?

Hier können Sie ganz einfach testen, ob ich für Frauen mit Ihrem errechneten Geburtstermin noch Kapazitäten habe.

Impressionen aus der Hebammenpraxis

Eingangsfoto © JMG / PIXELIO